So war es beim Faschingsmarkt am 10. Februar 2013

 

Flower, Power, Hippie Party

Hippies, Hippies überall und Blumen in allen Farben und Größen, Männer tragen lange, weite Gewänder und haben Blumenschmuck in ihrer Haarpracht. Der ganze Faschingsmarkt in Haunersdorf war ganz im Zeichen der Zeit aus den sechziger und siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts geschmückt. Unter dem Motto "Flower, Power, Hippie Party", hielt die fünfte Jahreszeit bereits zum 36. Mal in Haunersdorf Einzug und lockte viele Faschingsbegeisterte an. Dem Motto gewidmet war auch der Faschingsschmuck im Eispalast sowie das sechs Meter lange Bühnenbild, das einen pinkfarbenen Cadillac und einen Bully-Bus, verziert mit vielen bunten Prilblumen, als Symbole der Zeit vor etwa 50 Jahren darstellt. Die Besucher strömten farbenfroh verkleidet, vorbei an dem großen "Marihuanabam", in die beliebte Haunersdorfer Eishalle. Die Feuerwehrküche ließ unter der Leitung von Vorstand Richard Aigner und Oberkellner Max Straubinger auch in diesem Jahr nichts anbrennen und bewirtete die Gäste mit vielerlei bayerischen Mittagsgerichten.

Ein Muss auf dem 36. Haunersdorfer Faschingsmarkt waren selbstverständlich auch wieder die Kücheln der Landfrauen und in der Kaffeestube im ESC-Stüberl stand ein großes Angebot von Kuchen- und Tortenspezialitäten zur Auswahl. Nachdem für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt war, konnten die Faschingsmarktbesucher in der Budenstadt zwischen Losbude, Büchsenwerfen und der Minigolfbahn kurzweilige Stunden verleben. An der Flower-Powerbar der Landjugend, an der Klosterschenke des Pfarrgemeinderates und in der Woodstockhalle gab's Hochprozentiges zur Aufwärmung für alle. Ein glückliches Händchen brauchten die Besucher am Losstand und über die erhaltenen Nieten brauchte keiner unglücklich sein, denn aus denen wurden dann am Abend die vier tollen Hauptpreisgewinner gezogen. Um 13.61 Uhr erfolgte dann der Startschuss für die Hauptattraktion des Tages: Der Einzug der Faschingsregierung mit prominenten Gästen unter den Klängen des Narhallamarsches. Eine dreistündige Faschingsshow mit Aufführungen von Groß und Klein und sehenswerten Überraschungen schloss sich an.

 

 

 Bildergalerie

 


 

zum Rückblick auf die letzten Faschingsmärkte