So war es beim Faschingsmarkt am 19. Februar 2012

 

Froschkönig, Zwerge alles hext, in Haunersdorf das Märchen fetzt

Zwerge, Zwerge überall und dazwischen Könige, Prinzessinnen, Aschenputtel und der böse Wolf, der ganze Faschingsmarkt in Haunersdorf war im Zeichen der Märchen geschmückt. Unter dem Motto "Froschkönig, Zwerge alles hext, in Haunersdorf das Märchen fetzt", hielt die fünfte Jahreszeit bereits zum 35. Mal in Haunersdorfer Einzug und lockte viele Faschingsbegeisterte an. Den Märchen gewidmet waren viele Kostüme der Faschingsmacher sowie das sechs Meter lange Bühnenbild, das eine Szene vom Märchen "Schneewittchen und die sieben Zwerge" darstellte.

Aus Nah und Fern kamen trotz des anfänglich leichten Regens die farbenfroh verkleideten Besucher ab 11 Uhr in den beliebten Haunersdorfer Eispalast, wo ein viel versprechender und erlebnisreicher Nachmittag auf sie wartete. Die Feuerwehrküche ließ auch in diesem Jahr nichts anbrennen und bewirtete die Gäste mit vielerlei bayerischen Mittagsgerichten. Ein Muss auf dem 35. Haunersdorfer Faschingsmarkt waren selbstverständlich auch wieder die Kücheln der Landfrauen und in der Kaffeestube im ESC-Stüberl stand ein großes Angebot von Kuchen- und Tortenspezialitäten zur Auswahl. Nachdem für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt war, konnten die Faschingsmarktbesucher in der Budenstadt zwischen Losbude, Büchsenwerfen und der Minigolfbahn kurzweilige Stunden verleben.

An der Märchenalm der Landjugend, an der Klosterschenke des Pfarrgemeinderates und in der erstmals aufgebauten Räuberhöhle gab's Hochprozentiges zur Aufwärmung von innen und die Kleinen ließen sich bei einer Fahrt mit der Haunersdorfer Lokalbahn durchs ganze Dorf kutschieren.

Ein glückliches Händchen brauchten die Besucher am Losstand, wenn auch die Nieten aus denen die Hauptpreise am Abend gezogen wurden, durchaus kein Fehlgriff waren. Bei einem so vielfältigen Angebot warteten alle gerne auf den Startschuss für die Hauptattraktion des Tages: Den Einzug der Faschingsregierung mit prominenten Gästen unter den Klängen des Narhallamarsches. Es folgte die vierstündige Faschingsshow mit Aufführungen und sehenswerten Überraschungen.

 

 

 Bildergalerie

 


 

zum Rückblick auf die letzten Faschingsmärkte